Gold Strike

Spielinhalt: Gold Strike

Gold Strike ist eine Abwandlung der 3-Gewinnt Spiele. In Goldstrike musst du nicht mehr drei oder mehr Spielsteine zusammenbringen, um einen Treffer zu erzielen. Es reichen lediglich 2 Steine aus, um ein Match auszuführen.

Spielregeln

In Gold Strike geht es um einen Goldgräber, der in der Goldmine nach möglichst viel Gold gräbt. Das Gold kommt hier aber in der Form von farbigen Steinblöcken vor.

Das Problem hier ist, dass die Goldstücke nicht einzeln ausgegraben werden können. Die Goldstücke müssen mindestens zu zweit nebeneinander oder untereinander liegen, um ausgegraben werden zu können.

Klicke mit der Maus auf Gruppen von gleichfarbigen Goldblöcke, um sie auszugraben. Die Goldblöcke kommen immer näher auf dich zu. Wenn sie dich erreichen, ist das Level beendet. Wenn du bis dahin genügend Punkte erreicht hast, wirst du zum nächsten Level weitergeleitet.

Spieltipp: Maximieren deine Punktzahl, indem du mit einem Wurf so viele Goldstücke wie möglich ausgräbst.

Je mehr Steinblöcke du auf einmal ausgräbst, desto mehr Punkte erhältst du. Warte deshalb ab, bis sich mehr Goldblöcke auf dich zukommen. Sobald eine Blockreihe erscheint, die nicht mehr die Farbe enthält, auf die du wartest, klickst du auf den Gruppe mit den meisten Goldstücke.

Wie werden die Goldstücke ausgegraben? Klicke mit der Maus auf mindestens zwei Goldstücke der gleichen Farbe, die beieinander liegen, um sie auszugraben.

Goldminentiefe: Jede Mine hat eine bestimmte Tiefe, die in Goldblockspalten angegeben werden. Unten in der Menüleiste siehst du unter „Mine Depth“ eine Zahl, und zwar in der Form (0/x), zum Beispiel (0/18). Dies bedeutet, dass die Miene 18 Goldblockspalten tief ist.

Spielempfehlung der Redaktion

Auf monkeyfacetoys.com gibt es auch echte 3-Gewinnt Spiele wie etwa Bubble Shooter 3 oder die Woobies. Beide Spiele sind Ableger der des Bubbles Spiels Puzzle Bobble und in beiden Spielen wurde das Spielprinzip von Puzzle Bobble übernommen.

Bubble Shooter 3 ist das dritte Spiel von Bubble Shooter Reihe. Bis auf den neuen Spieldesign hat sich im Spielmechanismus nichts geändert.

Bei den Woobies handelt es sich Pelzknäuel mit Riesenaugen. Im Spiel wurden zusätzlich Power-Ups Woobies eingebaut, um den Spielspaß zu erhhöhen. Das wars auch schon, was bei den Woobies anders ist im Vergleich zu Bubble Shooter 3.

Treasures of the Mystic Sea

Über Treasures of the Mystic Sea

„Treasures of the Mystic Sea“ ist ein Match-3 Games mit dem Ziel jeweils zwei Spielfelder so zu vertauschen, dass nach dem Tausch mindestens 3 Spielfelder mit den gleichen Gegenständen in einer geraden Reihe liegen. Wenn das geschieht, so ist ein Match, also ein Treffer, entstanden. Diese Spielweise wurde von Candy Crush abgeschaut, hat aber auch Ähnlichkeiten mit Siedler von Catan.

Spielregeln

Ziel des Spiels: Breche alle markierten Spielfelder, indem du dort Matches machst. Sammle viele Schätze aus dem Meer und erreicht den höchstmöglichen Punktzahl in der vorgegebenen Zeit.

Die Spielregeln: Klicken Sie auf zwei Schätze, die Sie tauschen möchten. Nach dem Austausch muss es immer Match entstehen. Ein Match liegt vor, wenn drei oder mehr identische Gegenstände in einer geraden Linie liegen. Das wird auch als Treffer bezeichnet. Der Hintergrund der markierten Spielfelder, auf denen der Treffer stattfand, wird blau wie die anderen nicht markierten Felder.

Achten Sie auf die Zeit während Sie spielen und versuchen Sie, alle markierten Felder rechtzeitig in blau umzuwandeln. Sie haben für jeden Level genau 5 Minuten Zeit, um Ihr Ziel zu erreichen!

Je mehr Steine Sie auf einmal entfernen können, desto mehr Punkte erhalten Sie. Nach einem erfolgreich beendeten Level werden Sie mehrere Optionen, wie sie ihr Abenteuer fortsetzen möchten.

Manchmal müssen Sie Power-Ups einsetzen, um mehr Matches zu erzeugen und mehr Punkte zu sammeln. Power-ups können mit jedem Schatz kombiniert werden.

Spielempfehlung der Redaktion

3-Gewinnt-Spiele in der Art wie Treasures of the Mystic Sea sind spannend und unterhaltsam zugleich. Wenn Ihnen diese Spielart gefällt, können Sie auch die Spiele Jewel Quest und 1001 Arabian Nights ausprobieren. Jedes der Spiele hat eine besondere Eigenschaft.

In Jewel Quest beispielsweise ist es ihre Aufgabe alle Spielfelder in Gold umzuwandeln, indem auf jedem Spielfeld mindestens ein Match stattfindet.

In 1001 Arabian Nights dagegen geht es darum, alle vorgegeben Gegenstände im Spiel zu sammeln und ein Bild zu vervollständigen. Durch Matches werden die gesuchten Gegenstände nach unten gebracht und scheidet irgendwann aus dem Spiel und werden dem Bild zugefügt.

1001 Arabian Nights

Spielregeln von 1001 Arabian Nights

1001 Arabian Nights ist ein 3-Gewinnt-Spiel, bei dem man Spielsteine so vertauschen muss, dass nach dem Tausch mindestens 3 gleiche Spielsteine in einer geraden Reihe stehen. In diesem Fall entsteht ein Match und die Spielsteine verschwinden vom Spielfeld.

Spielziel: Sammle alle vorgegebenen Gegenstände, indem du sie aus dem Spielfeld gleiten lässt. Vergiss dabei nicht durch Matches viele Punkte zu erreichen.

Wie wird gespielt? Klicke auf zwei Spielsteine, die ihre Plätze tauschen sollten. Nach diesen Tausch muss eines der getauschten Spielsteine in einer Reihe mit mindestens 2 anderen Spielsteinen der gleichen Art stehen. Es entsteht ein Match und die Spielsteine verschwinden vom Spielfeld.

In dem Spiel wird dir in einem Kreis bestimmte Gegenstände gezeigt, die du auf dem Spielfeld einsammeln muss. Dann Sammeln funktioniert folgendermaßen:

Jedes Mal, wenn du Spielsteine gelöscht hast, entsteht eine Lücke auf dem Spielfeld, in welche die Spielsteine von oben nachrücken. Auf dieser Weise kannst du die Gegenstände Schritt für Schritt nach unten befördern. Wenn der Gegenstand sich ganz unten befindet, landet er automatisch in diesem Kreis und vervollständigt das Bild.

1001 Arabian Nights besteht aus 30 Levels, von denen 6 Spezial-Levels sind. Die Spezial-Levels erscheinen nach jedem 5 Levels. Es ist nicht möglich, Levels zu überspringen. Jeder Level muss gespielt werden.

In den höheren Levels gibt es mehr Herausforderungen, weil neue Hindernisse und neue Spielsteine eingebaut werden.

Die Geschichte von 1001 Nacht

Man erzählte sich die Geschichte von einem persischen König, der von seiner ersten Frau mit einem Sklaven betrogen wurde. Von da an verlor der König den Glauben an treue Frauen. Er heiratete jeden Tag eine neue Frau, die er am darauf folgenden Tag töten ließ.

Um diesen Grauen einen Ende zu bereiten, ließ Scheherazade, die Tochter eines Wesirs des Königs, sich selbst von ihrem Vater dem König zur Frau geben. Am Abend ihrer Vermählung erzählte sie dem König eine Geschichte und beendete die Geschichte an einer spannenden Stelle, bevor die Sonne aufgeht.

Und weil der König wissen wollte, wie die Geschichte weitergeht, ließ er Scheherazade am Leben. 1001 Nacht vergingen und sie erzählte ihm jeden Tag eine neue spannende Geschichte. In der Zwischenzeit gebar sie ihm außerdem 3 Kinder. Überzeugt von ihrer Treue und überwältigt von ihrer Intelligenz ließ der König sie am Leben.

Im Spiel kannst du Scheherazade sehen, wie sie die wertvollen Gegenstände einsammelt. Hilf ihr dabei!

Spielempfehlung der Redaktion

Das Spiel 1001 Arabian Nights mit der Geschichte von Scheherazade geht auf eine alte persische Märchensammlung zurück. Wir hoffen im Zusammenhang mit dieser Geschichte hat euch dieses Spiel gefallen. Wenn ihr noch mehr Abenteuer wollt, dann versuche es mit den Spielen Treasures of the Mystic Sea oder Jewel Quest.

Viel Erfolg und Freude beim Spielen!

Jewel Quest

Über Jewel Quest

Jewel Quest ist ein Match-3-Spiel, das nach dem Vorbild von Candy Crush entwickelt wurde, als es zum ersten Mal erstellt wurde. Während Candy Crush Sie dazu zwingt, Süßigkeiten zu tauschen, um ein Match zu erstellen, zwingt Jewel Quest Sie dazu, in einem Match aus mindestens 3 gleichen Juwelen zu schaffen. Nach dem Spiel verwandeln sich die Spielfelder in Gold. Dieses Spiel ist bei den Spielern sehr beliebt, und die Umwandlung in Gold ist ist eine sehr tolle Idee, neue Elemente ins Spiel einzubauen.

Spielregeln zu Jewel Quest

Jewel Quest Ziel: Finden Sie drei oder mehr identische Juwelen in einer Reihe und verwandeln Sie alle Felder in Gold!

Wann wird ein Spielplatz zu Gold?

Vertauschen Sie zwei Juwelen, so dass drei oder mehr Juwelen nach dem Tausch in einer geraden vertikalen oder horizontalen Linie liegen. Dies nennt man ein Match. Alle Quadrate, in denen die Schätze verschwinden, werden dann in Goldquadrate umgewandelt. Ein Level ist erst dann erfolgreich abgeschlossen, wenn alle Felder eines Levels zu Gold geworden sind.

Achten Sie auf die Zeit, wenn Sie spielen. Läuft sie aus, bevor Sie alle Felder umgesetzt haben, haben Sie das Spiel verloren.

Wie kann man zwei Juwelen tauschen?

Klicken Sie auf zwei Juwelen, deren Platz Sie tauschen möchten. Beim nächsten Match werden die beiden Juwelen ihren Platz tauschen.

Für jedes Juwel, das Sie vom Spielbrett entfernen, erhalten Sie Punkte. Für kombinierte Spiele erhalten Sie natürlich Bonuspunkte, und für das Spielen vor Zeitablauf erhalten Sie Zeitbonuspunkte. Schlagen Sie den Rekord, indem Sie 180 Stufen mit der höchsten Punktzahl durchlaufen!

Empfehlung der Redaktion

Hat Ihnen das Sammeln von Wertsachen bei Jewel Quest Spaß gemacht? Möchten Sie, dass wir Sie für ein neues Abenteuer empfehlen? Dann begleiten Sie uns in die Welt von 1001 Nacht und spielen Sie 1001 Arabian Nights. Entdecken Sie viele geheimnisvolle Märchen des Orients. Begleite uns dann weiter zu den Schätzen der Tiefsee, indem Sie Treasures of the Mystic Sea spielen. Erforschen Sie hier die Geheimnisse des Ozeans. Jedes der 3 Gewinnerspiele lädt Sie zu einer neuen Entdeckungsreise ein.

Mahjong Alchemy

Über Mahjong Alchemy

Mahjong Alchemy ist ein Solitaire Spiel, das durch das Videospiel Mahjong Shanghai inspiriert wurde. Mahjong Shanghai basiert auf dem chinesischen Mahjong Májiàng, das vor um 1870 in China gefunden wurde.

In den Westen gelangte das Spiel durch einen Amerikaner namens Joseph Park Babcook, der in den 1920er Jahren nach China reiste. Babcook machte Mahjong in ganz Amerika berühmt. Dank Babcook gewann Mahjong weltweit an Popularität.

Babcook verfasste ein Regelwerk, das auf verschiedene Mahjong Varianten absiert, die er in China kennen gelernt hat und gab dem Spiel den Namen Mah-Jongg. In dieser Schreibweise ließ er das Spiel auch als Marke eintragen.

Doch viele Varianten der heutigen Mahjong Computerspiele verwenden die digitalisierten Formen des traditionellen Mahjongs, nicht aber die Spielregeln von Babcook oder des traditionellen Spiels. In der Digitalisierung wurde aus Mahjong ein Solitaire ähnliches Spiel für eine Person. Aus diesem Grund wird häufig der Name Mahjong Solitaire für Mahjong als Computerspiel verwendet.

In späteren Spielen wurden die traditionellen Steine nicht mehr digitalisiert. Stattdessen wurden neue Muster für die Spielsteine genommen wie in der Mahjong-Alchemie, wo alchemistische Symbole als Motive verwendet werden.

Spielregeln von Mahjong Alchemy

Ziel der Mahjong-Alchemie: Entfernen Sie innerhalb von 15 Minuten alle Mahjong-Steine vom Brett, um das Spiel zu gewinnen.

Wie wird gespielt?

Mahjong-Steine oder auch Mahjong-Kacheln genannt, werden in Form eines alchemistischen Symbols gebaut. Der Spieler muss alle Spielsteine paarweise vom Tisch entfernen.

Ein Mahjong-Stein kann nur entfernt werden, wenn er nicht teilweise oder vollständig von einem anderen Mahjong-Stein bedeckt ist und wenn er nach links oder rechts freiliegt.

Verwendung des Spielmenüs

Wenn Sie die Spielansicht ändern möchten, gehen Sie zu „Menu“ und dann zu „Vorderansicht“ oder „Perspektivische Ansicht“. Die erste zeigt eine perspektivische Ansicht des Spiels von oben. Diese Ansicht gibt Ihnen einen guten Überblick über das Spiel.

In der „Perspektivischen Ansicht“ sehen Sie das Spiel von der Seite. Diese Ansicht vermittelt Ihnen ein dreidimensionales Raumgefühl.

Tipps zum Spielen

Nehmen Sie die Mahjong-Steine so vom Spielfeld, dass jeder Stapel ungefähr die gleiche Anzahl von Steinen hat. Mit jedem Stein, den Sie entfernen, sollten Sie weitere Steine aufdecken. Auf diese Weise werden Sie das Spiel mit einer höheren Wahrscheinlichkeit gewinnen.

Spielempfehlung der Redaktion

Ab Mitte der 80er Jahre wurde Mahjong Solitaire als Computerspiel unter dem Namen „Shanghai“ bekannt. Aber es kam immer wieder zu Verwechslungen zwischen Spiel und Stadt, so dass der Name in Mahjong Shanghai geändert wurde. Sie können dieses Spiel auch hier auf monkeyfacetoys.com spielen. Ein weiteres Spiel, das auf Mahjong Shanghai basiert, ist das Mahjong-Tower Spiel. Hier werden Mahjong-Ziegel zu hohen Türmen gestapelt. Nach dem Prinzip des Spiels sind sie genau wie die Alchemie des Mahjong.

Mahjong Tower

Über Mahjong Tower

Mahjong Tower ist eine Mahjong Computerspiel, bei dem ein Spieler für sich Spielsteine vom Spielfeld räumt. Bei der Realisierung des Spiels orientieren sich die Gamedesigner auf das Videospiel Mahjong Shanghai aus den 1980er Jahre.

Mahjong Shanghai selbst basiert auf das chinesischen Spiel Májiàng, welches in China zu den Glücksspielen zählt. Bei Májiàng spielen 2- 4 Spieler an einem runden Tisch miteinander. Zum Spiel gehören 136 – 144 Spielsteinen und einen Würfel. Es zeigen sich Parallele zum Kartenspiel Rummy.

Mahjong Tower ist aber ein Online Game für nur einen Spieler und es gibt keinen Würfel im Spiel. Das Spiel ist eine Kombination aus einem Denkspiel und einem Glücksspiel. Wenn du die Spielsteine strategisch abbaust, ist die Wahrscheinlichkeit höher, dass du das Spiel gewinnen wirst. Doch du hast keine perfekte Information über die Steine, weil sie aufeinander gestapelt sind, sodass du nicht sehen kannst, was welche Steine wo liegen. Der Zufall entscheidet hier zum kleinen Teil, ob ein Spiel aufgehen wird oder nicht.

Spielregeln Mahjong Tower

Ziel des Spiels

Dein Ziel ist es alle Mahjongsteine restlos vom Spielfeld zu nehmen, indem du sie paarweise entfernst.

Wie werden die Spielsteine vom Spielfeld genommen?

Auf dem Spielfeld siehst du viele Mahjongsteine zu einem Turm aufgebaut. Die Mahjongsteine werden auch als Kacheln bezeichnet. Suche auf dem Spielfeld nach gleichen Kacheln, die frei sind.

Es gibt hier eine Ausnahme: Im Spiel existieren 2 Gruppen, wo die Spielsteine nicht identisch aussehen, aber dennoch als Paar aus dem Spiel entnommen werden können. Diese sind die Jahreszeiten-Kacheln und die Pflanzen-Kacheln.

Auf den Jahreszeiten-Kacheln sind folgende Abkürzungen zu sehen:

  • Spr = Spring: Frühling
  • Sum = Summer: Sommer
  • Aut = Autemn: Herbst
  • Wint = Winter

Auf den Pflanzen-Kacheln sind folgende Abkürzungen zu sehen:

  • Flum = Flume Flower: Eine andere Name für diese Blume ist Foxgloves. Im deutsche heißt die Blume Fingerhüte.
  • Orc = Orchid: Orchidee
  • Chry = Chrysanthemums (kurz: Mums): Winterastern
  • Bam = Bamboo: Bambus

Wann liegen die Kacheln frei?

  1. Links und rechts der Kacheln darf kein anderer Stein liegen. Die Kacheln können auch auf beiden Seiten frei sein.
  2. Auf dem Kachel darf kein anderer Stein sein.

Klicke mit der Maus auf die Kacheln, die zusammengehören. Wenn die Kacheln die Voraussetzungen von oben erfüllen, verschwinden sie vom Spielfeld.

Spieltipps

Baue die Kacheln gleichmäßig ab, d.h. sowohl die Kacheln am Rand als auch den Stapel mit vielen Kacheln müssen gleichmäßig entfernt werden. Versuche so viele Kacheln wie möglich frei zu legen. So steigerst du deine Gewinnchance.

Spielempfehlung der Redaktion

Mahjong Tower ist deshalb so beliebt bei den Spielern, weil man hier zwischen vielen Layouts (Startfigur) wählen kann. Möchtest du das erste Spiel dieser Art spielen? Dann klicke auf „Mahjong Shanghai“ und lege gleich los. Das Mahjong Tower sich von diesem Spiel abgeschaut hat, sind die Spielregel bei beiden Spielen gleich. Nur die Startfigur ist eine andere. Bei Mahjong Shanghai kannst du außerdem auch die Kinderspielmodus spielen, wenn du Mahjong noch nicht so gut beherrscht.

Möchtest du ganz von den traditionellen Mahjong Kacheln wegkommen und Spielsteine mit anderen Motiven ausprobieren? Dann versuche es mit Mahjong Alchemy.

Viel Spaß mit Mahjong Tower!

Mahjong Shanghai

Über Mahjong Shanghai

Mahjong Shanghai ist eine Computervariante des Mahjong, die auf dem chinesischen Spiel der májiàng-Pose basiert. Die Spielfiguren mit chinesischen Schriftzeichen und Zahlen wurden aus dem Originalspiel übernommen. Die Entwickler des Spiels haben das eigentliche Prinzip des Spiels aufgegeben und eine neue Art von Spiel geschaffen, dessen Regeln viel einfacher sind als die des ursprünglichen Spiels.

Die Computervariante des Mahjong wurde für eine Person programmiert, so dass der Spieler die Spielsteine selbst legen kann. Dies hat den Vorteil, dass er jederzeit spielen kann, ohne von einem anderen Spieler abhängig zu sein.

Das Spiel besteht aus 144 Spielsteinen, die wir auch Kacheln nennen. Sie werden zu einer bestimmten Spielfigur aufgebaut. Es gibt einen Spielmodus für Kinder, bei dem Sie mit nur 32 Spielsteinen spielen. Sie können diesen Spielmodus zu Beginn des Spiels wählen.

Mahjong Shanghai Mahjong-Regeln Shanghai Mahjong Ziel Ihre Aufgabe ist es, alle Mahjong-Steine paarweise abzuräumen und das Spielbrett von allen Mahjong-Steinen zu leeren.

Spielanleitung zu Mahjong Shanghai

Sie müssen 2 identische Spielsteine finden, die frei vom Brett genommen werden können. Sie können auch zwei Steine, die nicht identisch sind, aber zur selben Gruppe gehören, aus dem Spielbrett entfernen.

Saisonale Mahjong-Steine

Es gibt die Gruppe der Jahreszeiten, die 4 Spielsteine enthält, die die vier Jahreszeiten repräsentieren. Um sie erkennbar zu machen, sind auch die englischen Abkürzungen der Jahreszeiten auf die Spielfiguren gestempelt: Spr = Frühling, Sum = Sommer, Aut = Herbst, Win = Winter ;

Pflanzung von Mahjong-Steinen

Die zweite Gruppe ist die Pflanzengruppe, zu der auch 4 Mahjong-Steine gehören. Auf den Steinen sind Blumen und Bambus. Zusätzlich sind die Abkürzungen der Pflanzen angegeben: PLUM = Pflaumenblüte, ORC = Orchidee, MUM = Winteraster, BAM = Bambus;

Wann werden die Kacheln freigelegt?

Kacheln werden freigelegt, wenn links oder rechts keine andere Kachel vorhanden ist und wenn die Kachel nicht von einer anderen Kachel bedeckt ist. Eine Fliese, die links oder rechts keine Nachbarfliese hat, wird ebenfalls freigelegt.

Tipps für das Spiel

Es ist taktisch sinnvoll, mit jedem Stein, den man vom Brett nimmt, neue Steine zu entdecken. Verteilen Sie die Mahjong-Kacheln gleichmäßig, so dass kein Stapel zu hoch ist. Wenn ein Stapel zu hoch ist, bedeutet dies, dass die unteren Platten blockiert sind. Sie wissen nicht, welche Steine darunter liegen und haben daher ein schlechtes Verständnis des Spiels.

Spielempfehlung der Redaktion

Mahjong Shanghai ist der Vorreiter für alle späteren Mahjong-Computerspiele. Wenn Sie einen Klon von Mahjong Shanghai spielen möchten, versuchen Sie es mit dem Mahjong-Tower. Bei dieser Version werden die Kacheln zu hohen Türmen aufgebaut, so dass andere Kacheln blockiert werden.

Die Spielehersteller haben auch die Möglichkeit vorgesehen, dass sich der Spieler selbst eine Startfigur für die Spielfiguren bauen kann. Viele Anwender haben von diesen Möglichkeiten Gebrauch gemacht und ihrer Kreativität freien Lauf gelassen. Dies hat zu einer großen Vielfalt von Spielfiguren geführt, die mit Mahjon-Steinen gebaut wurden. Sie können auch Ihre eigene Spielminiatur bauen und sie anderen Spielern zur Verfügung stellen. Dies hat zu vielen verschiedenen Spielmodi geführt.

Wenn Sie eine etwas andere Variante des Spiels mit kreativeren Figuren spielen möchten, versuchen Sie es mit Mahjong-Alchemie. Auf den Kacheln sehen Sie alchemistische Symbole und die Startnummer selbst ist ein alchemistisches Symbol.

Spider Solitär

Über Spider Solitär

Das Spider Solitaire-Kartenspiel für den Single Player wurde ursprünglich von Microsoft Windows für Windows Nutzer programmiert und den Benutzern unter Windows 98 kostenlos zur Verfügung gestellt.

In der Folge war Spider Solitaire in fast allen anderen Windows-Versionen verfügbar. Die Entwickler des Spiels hatten das Ziel erreicht auf dieser Weise möglichst viele Menschen auf Spider Solitär aufmerksam zu machen, was sie durch die zahlreichen Windows Nutzern auch erreicht haben.

Da Microsoft ein amerikanisches Unternehmen ist, lautet die ursprüngliche Schreibweise „Solitaire“. Die Schreibweise „Spider Solitaire“ ist die deutsche Schreibweise.

Spielanleitung zu Spider Solitär

Spielziel von Spider Solitär

Sortieren Sie alle 112 Spielkarten auf dem Spielbrett in 8 Kartenstapeln, wobei die Karten in absteigender Reihenfolge und in der richtigen Farbe liegen müssen. Mit Farbe sind hier die Spielsymbole Pic, Karo, Herz und Kreuz gemeint. Der König ist die höchste Karte im Spiel und das Ass ist die niedrigste Karte.

Wann gewinnen Sie und wann verlieren Sie?

Wenn alle Karten richtig nach Farbe und Wert sortiert sind, haben Sie das Spiel gewonnen. Wenn die Karten nicht aufgehen, haben Sie das Spiel verloren.

Spielstart und Kartenverteilung

Zu Beginn von Spider Solitär werden von 54 Karten auf 10 Reihen nebeneinander verteilt. Die ersten 4 Stapel enthalten 6 Karten und die nächsten 6 Stapel enthalten jeweils 5 Karten. Mit Ausnahme der letzten Karte eines Stapels werden alle Karten verdeckt ausgeteilt. Nur die erste Karte eines Stapels wird aufgedeckt. Der Bereich, in dem sich die 10 Kartenstapel befinden, wird als Tableau bezeichnet.

Die verbleibenden Karten bilden einen Talon-Stapel, den wir in die linke obere Ecke legen. Im Talon befinden sich die sogenannten Reservekarten.

Verschieben und Sortieren von Karten

Es kann immer nur eine Karte auf einmal auf eine andere Karte verschoben werden, nicht ganze Kartenstapel. Sie können jederzeit eine Karte mit einem niedrigeren Wert von 1 auf eine Karte mit einem höheren Wert von 1 verschieben.

Spieltipp: Versuchen Sie immer zuerst, mit allen aufgedeckten Karten auf dem Spielbrett zuspielen. Dabei sollten Sie möglichst viele Karten aufdecken.

Wenn im Tableau keine Karte mehr umverlegt werden können, sollten Sie die Reservekarten zuhilfe nehmen, indem sie auf den Talon-Stapel klicken, um sich 10 Karten austeilen zu lassen.

Beginnen Sie nun wieder mit dem Sortieren und Verschieben. Verschieben Sie immer die nächstniedrigere Karte auf die nächsthöhere Karte.

Wenn durch das Verschieben eine der 10 Reihen leer stehen, können Sie jede beliebige Karte dort ablegen.

Spieltipp: Wenn möglich, setzen Sie hier einen König und sortieren Sie diesen Stapel gleich in der richtigen Farbe und Reihenfolge.

Spider Solitaire-Spielmodus

Sie können zwischen 3 Schwierigkeitsgraden wählen:

  • Leicht – 1 Farbe
  • Mittel – 2 Farben
  • Schwer – 4 Farben

In Stufe „Leicht“ spielt man mit nur einer Farbe (Peak). Sie können auch ein ganzes Kartenspiel verschieben. Voraussetzung ist, dass dieser Stapel bereits in absteigender Reihenfolge sortiert ist.

In der Stufe „Mittel“ spielen Sie mit 2 Farben, nämlich dem Pic und dem Kreuz. Hier können Sie nicht mehr ganze Kartenstapel, sondern nur noch einzelne Karten umverlegen.

In der Stufe „Schwer“ spielen Sie mit den 4 Farben Kreuz, Herz, Pic und Karo. Die Spielregeln sind die gleichen wie bei Stufe „Mittel“

Spielempfehlung der Redaktion

Nach Spider Solitaire kam Spider Solitaire 2 auf dem Markt. Das 2. Spiel verfolgt das Ziel eine Variante zu schaffen, die schwieriger als Stufe „leicht“ und leichter als Stufe „mittel“ des Spider Solitärs ist. So entstand die Spielweise, dass nur mit einer Farbe, der Pic, gespielt wird, wobei es aber nicht mehr zulässig ist, ganze Kartenstapel zu verschieben, sondern wie bei den fortgeschrittenen Level nur einzelne Karten verschoben werden dürfen.

Möchten Sie einen Mix aus allen Varianten haben und eine Erweiterung der Spielregeln spielen? Dann sollten Sie gegen Algerian Solitaire spielen. Hier müssen Sie in aufsteigender und absteigender Reihenfolge sortieren. Das Algerische Solitär wird mit 4 Farben gespielt. 6 Hilfskarten aus dem Talon werden bereits aufgedeckt, sodass der Spieler das Spiel besser planen kann. Außerdem werden die Zielkartenstapeln nicht mehr im Tableau sortiert, sondern in einem eigenen Bereich, den wir Basisstapeln nennen.

Viel Spaß und Erfolg beim Spielen!

Algerian Solitaire

Über Algerian Solitaire

Algerian Solitaire ist ein Kartenspiel mit einem Doppeldeck mit 104 Karten für einen einzelnen Spieler. Manchmal hört man den Namen Algerian Patience oder Algerian Solitaire.

Patience kommt aus dem Französischen und bedeutet „Geduld“ und Solitaire bedeutet „allein, einsam“. Geduld und Solitär bezeichnen zusammen Spiele für eine Person, bei denen mit Geduld sein Spielziel erreicht. Eine Patience gilt als „gelöst“, wenn alle Karten in der richtigen Reihenfolge sortiert wurden.

Da man geneigt ist, viele Begriffe zu germanisieren, wurden die Schreibweisen Solitär statt Solitaire und Algerisch statt Algerisch geschaffen. So entstanden Wortkombinationen wie „algerisches Solitär“, „algerisches Solitär“ oder „algerische Geduld“.

Wenn Sie solche Schreibweisen oder Begriffe in der Zukunft sehen, können Sie sicher sein, dass alle diese Begriffe genau ein Spiel meinen.

Spielregeln für das Algerische Solitär

Ob das Spiel aufgeht oder nicht ist teilweise abhängig von der Reihenfolge der Karten im Talon. Der Zufall entscheidet hier, ob sie gewinnen oder nicht. Was ein Talon ist, erfahren Sie weiter unten. Darüber hinaus bestimmen die spielerischen Fähigkeiten des Spielers über sein Sieg. Hier spielen ihre persönliche Spielfähigkeiten eine Rolle. Algerian Solitaire Mischung aus Denkspielen und Glückspielen.

Spielziel

Ziel des Spiels ist es, alle Karten auf dem Spielfeld, einschließlich der Hilfskarten, in der richtigen Reihenfolge zu bringen.

Foundations (Basisstapel)

Oben auf dem Spielbrett sehen Sie eine verdeckte Karte, neben der 8 leere Felder zu sehen sind. Diese 8 Felder bilden die Foundations, in der alle Spielkarten einschließlich der Hilfskarten in der richtigen Reihenfolge sortiert werden.

In den ersten 4 Foundations werden die Karten in aufsteigender Reihenfolge von Ass bis König und in den nächsten 4 Foundations in absteigender Reihenfolge und in der richtigen Farbe eingeordnet. Mit Farbe wird hier Pic, Kreuz, Herz und Karo gemeint.

Tableau (Ablagestapel)

Unter den Foundations sehen Sie 8 Spalten mit Karten. Hier werden die Karten bewegt und zwischengelagert. Diesen Ablagebereich nennen wir Tableau. Sie können immer eine niedrigere Karte auf eine um 1 höhere Karte ablegen. Die Farbe muss dabei gleich sein. Sie könne beispielsweise nicht ein 9 Pic auf ein 10 Herz auf legen, sondern nur 9 Pic auf 10 Pic.

Es können immer nur einzelne Karten verschoben werden. Sie können die die Karte entweder in den Basisstapel oder in den Ablagestapel verschieben. Es ist jedoch nicht möglich, die Karten unten auf die Hilfskarten zu legen.

Hilfskarten (auch Reservekarten)

Von dem 104 Karten werden 12 Karten in die Ablagestapel verteilt. Die übrigen Karten bilden Hilfskarten, auch als Reservekarten bekannt. Es werden 6 Reservestapeln gebildet mit jeweils 6 aufgedeckten Karten. Man kann immer nur mit den obersten Karten spielen.

Sie können die Karten aus den Reservestapeln entweder in die Ablage tun oder aber direkt in die Basisstapel ablegen. Wenn eine Karte aus einem Hilfsstapel weggenommen wurde, kann man sie nicht mehr in den Hilfsstapel zurücklegen.

Talon

Die restlichen Hilfskarten werden verdeckt nach oben neben die Basisstapeln gelegt und bilden den Talon. Wenn im Spiel keine Karten mehr bewegt werden können, klicken Sie auf den Talon, um sich neue Karten austeilen zu lassen. Auf jedem Vorratsstapel unten werden zwei neue Karten ausgeteilt.

Spielempfehlung der Redaktion

Diese Spielvariante ist ein Ableger des klassischen Solitär Spiel von Microsoft Windows. Wenn Sie lieber die klassische Variante spielen möchten, spielen sie Spider Solitaire. In diesem Spiel werden die Karten nur von König bis Ass sortiert. Sie können zwischen 3 Schwierigkeitsgraden wählen. Wenn Sie auf der Suche nach einem Spiel sind, das zwischen den Schwierigkeitsgraden 1 und 2 von Spider Solitaire liegt, dann spielen Sie die Fortsetzung, nämlich Spider Solitaire 2.

Spider Solitaire 2

Über Spider Solitaire 2

Spider Solitaire 2 ist die Fortsetzung von Spider Solitär 1 von Microsoft Windows. Wie bereits im 1. Spiel geht es hier wieder darum, die Karten in absteigender Reihenfolge von König bis Ass zu sortieren.

Unterschied zwischen Spider Solitär 1 und 2

Das neue Spider Solitaire 2 wird nur mit einer Farbe, nämlich mit der Pic-Karte, gespielt, während im Vorgängerspiel Spider Solitär 4 Farben (Pic, Kreuz, Herz, Karo) zum Einsatz kommen.

Allerdings muss man dazu sagen, dass man in Spider Solitär 1 in der Schwierigkeitsstufe „leicht“ ebenfalls mit einer Farbe spielen kann. Doch diese Variante ist leichter als die Variante in Spider Solitaire 2, weil man im 2. Spiel nur einzelne Karten verschieben kann anstatt ganze Kartenstapel.

Defintion: Solitaire und Patience

Kartenspiele, bei dem ein Spieler für sich alleine spielt nennt man Patience oder Solitaire. Patience bedeutet „Geduld“. Man übt sich in Geduld während man Karten legt. Solitaire bedeutet „allein, einsam“. Wenn man die beiden Begriffe so anschaut, bezeichnet Solitaire Spiele jene Art, die für genau einen Spieler entwickelt wurde, der allein ohne Mitspieler spielt und geduldig alle Karten in der richtigen Reihenfolge sortiert.

Welche Vorteile bringen dir Solitär Spiele?

Bereits zur Zeit des Napoleons wurden Kartenlegen als eine Akt der Muße angesehen. Während seiner Zeit im Exil legte Napoleon oft Karten, um zur Ruhe zu kommen. Nach dem Spiel soll er wieder klar bei Verstand sein, sodass er eine Strategie entwickeln konnte.

In unsere Zeit empfinden viele Spieler das Solitär Legen als meditativ und entspannend zugleich. Beim Spielen konzentrieren sie sich so sehr auf das Karten Legen, dass sie ihren Stress vergessen und wieder ausgeglichener werden. Manche berichten, dass Solitär Legen ihnen dabei helfen, zur Ruhe zu kommen und besser einschlafen zu können.

Bei so tollen und positiven Eigenschaften solltest du auch versuchen, Solitär zu legen. Vielleicht empfindest du auch dieselbe Wirkung oder vielleicht sogar ganz andere.

Nun kommen wir zum Spiel selbst. Nachfolgend erklären wir dir, wie die Spielregeln gehen.

Spielanleitung für Spider Solitaire 2

Ziel des Spiels

Sortiere alle Spielkarten auf dem Spielfeld und alle Karten im Talon in absteigender Reihenfolge, wobei der König die Karte mit dem höchsten Wert hat und Ass die Karte mit dem niedrigsten Wert hat.

Spielablauf

Im oberen Bereich des Spielfelds, wo du 10 Kartenstapel nebeneinander siehst, nennt man Tableau. Hier werden die Karten so lange umsortiert, bis alle Karten in der richtigen Reihenfolge liegen.

Und so werden die Karten umsortiert: Du kannst immer eine niedrigere Karte auf eine höhere Karte ablegen, wobei der Wertabstand zwischen diesen beiden Karten immer 1 sein muss. Also die 2 auf die 3, die 3 auf die 4, die 5 auf die 5 usw. In dieser Variante kannst du nur einzelne Karten umverlegen. Du kannst nicht eine sortierte Kartenstapel (z.B. 2,3,4,5) nehmen und sie auf eine andere Karte (z.B. 6) verlegen.

In der Ecke rechts unten liegt ein Hilfsstapel, der als Talon bezeichnet wird. Hier kommen alle restlichen Karten hin die nicht im Tableau ausgeteilt wurden. Wenn alle Möglichkeiten im Tableau ausgeschöpft sind, nimmst du die Karten aus dem Talon zur Hilfe. Klicke mit der Maus auf die verdeckte Karte im Talon. Auf jedem Stapel im Tableau wir eine Karte aus dem Talon ausgeteilt.

Wenn du alle Spielkarten (dazu zählen auch alle Hilfskarten aus dem Talon) in der richtigen Reihenfolge sortiert hast, hast du das Spiel gewonnen. Man sagt dazu, das Spiel ist aufgegangen. Wenn du nicht alle Karten sortieren konntest, hast du das Spiel verloren.

Spieltipps

Du kannst von Anfang an immer die Hilfskarten aus dem Talon zur Hilfe holen. Aber diese Vorgehensweise ist taktisch unklug. Besser ist es, wenn du anfangs mit allen offenen Karten im Tableau spielst. Erst wenn du keine Karten mehr umverlegen kannst, solltest du die Karten im Talon zur Hilfe holen.

Du sollst nie auf verdeckte Karten eine lange Kartensequenz bilden, weil du die verdeckte Karte damit blockierst. Du müsstest dann, um an die verdeckte Karte zu kommen, jede Karte einzeln woanders umverlegen. Und das ist nicht immer einfach. Bei so einer Vorgehensweise, wird das Spiel oft nicht aufgehen.

Weitere Spielempfehlungen der Redaktion

Auf monkeyfacetoys.com bieten wir auch das erste Spiel der Spider Solitär Reihe an. Dort hast du die Wahl zwischen 3 Schwierigkeitsstufe: Leicht, Mittel und Schwer. Die leichte Stufe ist leichter als Spider Solitaire 2, weil du hier ganze Kartenstapeln verschieben kannst. Die mittlere und schwere Stufe ist die schwerer als Spider Solitaire 2. In der mittleren Schwierigkeitsgrad spielst du mit 2 Farben und in der schwersten Schwierigkeitsgrad spielst du mit 4 Farben.

Eine Alternative zu den Spider Solitaire Reihe bietet das Spiel Algerian Solitär. Auch hier geht es um das Sortieren von Karten, aber hier musst du sowohl absteigend als auch aufsteigend sortieren. Noch dazu liegen die Hilfskarten im Talon bereits offen, sodass du das Spiel besser planen kannst.

Viel Freude und Erfolg beim Spielen!